30.09.2021

Freisprechungsfeier 2021 - 3G macht's möglich


Fachstufenbetreuer Hubert Prifling, Bürgermeisterin Katrin Habenschaden und Obermeister Werner Plaschke

die erste Gruppe der Freisprechung 2021 im Bankraum des Fritz-Hammerl-Hauses der SI München

die Münchner Gesellenstücke auf dem Plakat 2021

Nachdem die bereits fertig geplante Freisprechung im Vorjahr in letzter Minute mit erneutem Lockdown im September 2020 abgesagt werden musste, war schon im August 2021 klar, dass eine Freisprechung unter 3-G-Bedingungen mit weiteren Anpassungen sicher stattfinden kann. Auch wenn die Veranstaltung nicht, wie gewohnt, im feierlichen Rahmen des Alten Rathaussaales in der Münchner Innenstadt umgesetzt werden konnte, gelang es trotzdem, den jungen Gesellinnen und Gesellen einen würdigen Abschluss der Ausbildung zu gestalten. Die 89 Absolventen aus Winter- und Sommerprüfung des laufenden Jahres erhielten Gesellenbriefe, Zeugnisse und Ehrungen in vier Gruppen in aufeinanderfolgenden Veranstaltungen. Die Preisträger der Innungsbesten und Sieger der Guten Form wurden in der ersten Gruppe zusammengefasst und bei der Übergabe von Preisen und Geschenken wurde Obermeister Werner Plaschke von der 2. Bürgermeisterin der Stadt München, Katrin Habenschaden unterstützt. Sie lobte den Fleiß und die Ausdauer der Handwerker_innen unter den besonderen Bedingungen der vergangenen beiden Jahre und betonte, dass die auch noch überdurchschnittlichen Ergebnisse der abgeschlossenen Prüfungen die Schreiner von anderen Gewerken unterscheide. Sie motivierte die geladenen Gäste, später auch die Selbstständigkeit anzustreben und dann an die umfangreichen Fördermöglichkeiten der Stadt München im Auge zu behalten.
Innungssieger 2021 in München wurde Daniel Gerlach aus einem der ältesten Betriebe in München, der Schreinerei Radspieler.
Obermeister Werner Plaschke lobte in seinem Gruß an die jungen Handwerker die gute Zusammenarbeit von Betrieben, Innung und Schulen in München. Er nutzte die Gelegenheit auch, um sich beim im laufenden Schuljahr ausscheidenden Fachstufenbetreuer der Kerschensteinerschule, Herrn Hubert Prifling zu bedanken. Prifling, Träger der silbernen Ehrennadel des FSH, ist seit 2011 stellvertretender Vorsitzender des Prüfungshauptausschusses in München, der mit rund 60 ehrenamtlichen Prüfern jährlich bis zu 30 Prüfungstage reibungslos abdeckt.
Außerdem ging der Dank des Obermeisters an seine Kollegen im Vorstand und den Münchner Innungsbetrieb Gratzer, der mit engagiert eingebrachter Veranstaltungserfahrung den sicheren und Corona-gerechten Ablauf der Freisprechung sicherstellte.