13.09.2021

Freisprechungsfeier der Schreinerinnung München 2021

Aktueller Status: die Freisprechung findet wie geplant statt

Wir hoffen, dass wir die neuen Plakate persönlich übergeben dürfen

Für geladene Gäste gilt unser Hygienekonzept in aktueller Form:

Wichtigste Punkte sind:

Zutritt erhalten je zwei Personen. Das beinhaltet die geladenen Jungesellinen und Junggesellen

Wir wenden die 3-G-Regelung an: Zutritt erhält nur wer einen Nachweis vorlegt über eine Impfung, Genesung oder einen amtlichen Test (Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden)

Leider gibt es keine Ausnahmen zu diesen Regelungen

Die Nachweise werden vor dem Betreten des Geländes geprüft

Die Veranstaltung findet im Innenraum statt, hier gilt dann eine Pflicht zum Tragen medizinischer Masken

Außerdem behalten wir uns vor, Gästen mit Krankheitsanzeichen den Zutritt zu verweigern

Bei der Freisprechungsfeier handelt es sich um eine geschlossene Veranstaltung, ausschließlich für geladene Gäste.

Die jungen Gesellen*innen erhalten ihre Einladungen persönlich und in vier getrennten Gruppen am Freisprechungstag. Die Freisprechung findet auf dem Gelände des Fritz-Hammerl-Hauses statt. 

Wir bitten dies zu berücksichtigen und um Ihr Verständnis,

die Schreinerinnung München