03.06.2014

Seminar Öffnungstechniken gut angenommen


die Teilnehmer im Seminar Öffnungstechniken

ein Mitglied bei der Arbeit am Zylinder

Rund 20 Teilnehmer haben das Seminar Öffnungstechniken im Juni besucht. Mit Hilfe eines aktiven Mitgliedes, Christoph Verscht, ist es gelungen, Stefan Unterbuchberger als Leiter des Seminars zu gewinnen. Für Mitglieder kostenfrei hat man bemerkt, dass Unterbuchberger das Ziel verfolgt, die in Verruf geratene Branche der Türöffner wieder ins rechte Licht zu rücken und dem Handwerk in die Hände zu legen, welches täglich mit Türen und Fenster im Kontakt ist. Außerdem hatte er noch Mitarbeiter der Polizei und einen Rechtsanwalt dabei, die im Erfahrungsaustausch für tolle Einblicke gesorgt haben. Weiter, und das hat überrascht, kam er ohne die erwarteten Bestelllisten für Werkzeuge. Notwendige Hilfsmittel haben die Teilnehmer im Kurs selbst hergestellt. „Es ist schon fast erschreckend, wie einfach die meisten Schlösser zu öffnen sind“ hat ein Teilnehmer bemerkt. Hervorragend geeignet befand Unnterbuchberger die Räumlichkeiten in München, nach knapper Einführung im Theorieraum ist das Seminar schnell in den Bankraum gewechselt, welcher am Tag zuvor noch für die Zwischenprüfungen genutzt wurde. Und: da das eintägige Seminar von allen Teilnehmern nur positivbewertet wurde, wird derzeit ein Termin im Herbst für ein zweitägiges Seminar ins Auge gefasst.