04.04.2021

Weitere Entwicklungen unter dem Corona Virus

Bitte beobachten Sie weiter die Änderungen hier auf dieser Seite...

Aktualisierung vom 02.04.2021:
Der TSM1 mit Start am 06.04.2021 kann nicht mehr stattfinden. Mit aktuell geltender "Notbremse" dürfen wir ausschließlich Kurse für Azubis mit Prüfung in 2021 durchführen. Die Teilnehmer und/oder Arbeitgeber der Teinehmer wurden per mail über die Absage informiert. Mögliche Ersatztermine können aktuell nicht festgelegt werden.

Aktualisierung vom 01.04.2021, 16:00 Uhr
leider droht am 02.04.2021 der dritte Tag der Überschreitung der 100er Grenze der 7-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet München und somit die "Notbremse".
Deshalb ist es wahrscheinlich, dass der TSM 1 mit Start am 06.04.2021 nicht stattfinden kann, da wir ab dann nur noch Kurse mit Teilnehmern mit bevorstehender Abschlussprüfung durchführen dürfen.

Wir werden an dieser Stelle frühestmöglich, aber spätestens am Ostermontag informieren, ob wir den Kurs starten dürfen oder nicht.

Die Kurzfristigkeit der Entscheidung, die nicht in unserer Hand liegt, bitten wir zu entschuldigen.

Aktualisierung vom 25.03.2021, 12:00 Uhr
der freie Gründonnerstag ist vom Tisch. Da außerdem die 7-Tage Inzidenz in München noch um die 80 pendelt, findet der geplante TSM 2 ab 29.03.21 wie eingeladen statt.

Aktualisierung vom 23.03.2021, 14:00 Uhr
derzeit erreichen uns schon viele Anfragen zu den Auswirkungen der aktuell gefassten Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz und des Kabinetts.
Wir versuchen schon, klare Erkenntnisse daraus zu ziehen und konzentrieren uns auf folgende Themen:

  • welche Auswirkung hat die „Gründonnerstags-Idee“ auf Ihre Arbeit und unseren Maschinenkurs?
  • wie sind zu erwartende Ausfälle zu finanzieren/abzugelten?
  • ab wann gelten beim zu erwartenden erreichen der 100er Grenze bei der 7-Tage-Inzidenz wieder welche Einschränkungen?

Tatsächlich wird die Auslegung der gefassten Beschlüsse und die Erarbeitung umsetzbarer Regelungen weder einige Tage oder Stunden dauern.
Wir, oder der FSH
mit seiner Adresse Sekretariat sekretariat@remove-this.schreiner.de werden Sie umgehend informieren und die wichtigsten Infos unter https://www.schreiner-innung-muenchen.de/home/news schnellstmöglich bereitstellen.
Derzeit stehen die Zeichen auf feiertagsähnlichen Bedingungen für den Gründonnerstag, wir empfehlen deshalb, Termine beim Kunden an diesem Tag bereits umzuplanen, auch wenn wir hier noch keine verlässliche Auskunft geben können.
Der angesetzte TSM 2 Kurs vom 29.03.-01.04.2021  in unserem Haus findet nach aktuellem Stand statt, auch wenn der letzte Tag gestrichen werden müsste.

Aktualisierung vom 17.03.2021, 18:00 Uhr
Über die versetzten und verkürzten Kurse läuft der Betrieb stabil. Auch bei leicht steigenden Infektions-Zahlen in München Stadt/Land gehen wir davon aus, dass die Kurse mittelfristig weiterlaufen, da fast ausschließlich Azubis mit Prüfung 2021 eingeladen wurden/werden.
Wir bitten alle Teilnehmer aber eindringlich, die zugeteilten Werkstätten nur nach Absprache mit den Kursleitern zu verlassen.

Um Fragen zum Münchner Modell zu klären, werden wir zwei Sprechstunden über gotomeeting anbieten. Weitere Infos hierzu verbreiten wir per mail und auf den social media Kanälen.

Aktualisierung vom 25.02.2021, 08:00 Uhr
Wir starten in den kommenden Wochen auch wieder mit den anderen Kursen. Unter Beachtung unseres aktualisierten Hygienekonzeptes sind ab sofort wieder alle Kursarten möglich.

Eingeladen TSM 1 und TSM 2 Krse finden wieder statt. Allerdings werden Kurse teilweise deutlich gekürzt, damit die Doppelbelegung der Werkstätten im Haus vermieden werden kann. Alle Teilnehmer und Betriebe werden in ihren Einladungen informiert.

Aufgrund der schon Ende Juni beginnenden Gesellenprüfung kommt es auch in allen Schulblöcken noch einmal zu Verschiebungen, der Blockplan wird in Kürze auf der Seite der Schule aktualisiert werden.

Die Fachgespräche der Prüflinge in der GP Sommer 2021 beginnen in der KW 15 und werden in Präsenz im Fritz-Hammerl-Haus stattfinden.

Aktualisierung vom 05.02.2021, 14:30
Die Streichung der Faschingsferien hat keine Auswirkungen auf die Blöcke der Fachstufe (2. und 3. Lehrjahr, betriebliche Ausbildung).
Die Blöcke bleiben erhalten wie geplant und die Beschulung funktioniert unserer Ansicht nach inzwischen hervorragend.

Bei den Kursen beschränken wir uns derzeit weiter auf TSM 3 und TSO (Azubis mit Abschluss im Sommer 2021), ab wann TSM 2 und TSM 1 wieder stattfinden kann, entscheidet die Politik. Alle Kurse nach dem 14.02. 21 versuchen wir nach aktuellem Stand wie geplant durchzuführen.
Außerdem finden alle geplanten Kurse derzeit mit reduzierter Zahl an Kurstagen statt, so dass wir die Kontakte der Azubis - außerhalb des Betriebes und in unserem Einflussbereich -  so gering wie möglich halten können.

Aktualisierung vom 29.01.2021, 19:30
um 18:44 haben wir die Genehmigung für den TSM 3 mit Start Montag, 01.02.2021 erhalten.
Wir starten den verkürzten Kurs mit reduzierter Teilnehmerzahl pünktlich um 7:30 Uhr.

Die Teilnehmer weisen wir auf die dringende Einhaltung des Hygienekonzeptes hin.

Auf diesem Weg richten wir uns an die Handwerkskammer für München und Oberbayern: Herr Vierlbeck und Herr Eisenschmid, herzlichen Dank für den unermüdlichen Einsatz!

Aktualisierung vom 29.01.2021, 15:00
Die Genehmigung, den TSM 3 am Montag zu beginnen, steht noch aus.
Aktuelle Rechtslage ist, dass der Lockdown bis 14.02.2021 steht.
Unsere Möglichkeit wäre die beantragte Genehmigung des Staatsministeriumns für Wirtschaft und Verkehr - die für heute angekündigt war und noch aussteht.

Uns sind die Hände gebunden, wir sagen aber noch nicht ab, weil die Chancen gut stehen, dass die Genehmigung noch ausgesprochen wird.

Aktualisierung vom 27.01.2021, 15:30
Wir dürfen wahrscheinlich ab dem 01.02.21 wieder Kurse durchführen, allerdings unter besonderen Bedingungen und nur für Azubis mit Prüfung in 2021.

Wir bestätigen deshalb (unter Vorbehalt) den Beginn des eingeladenen TSM 3 am 01.02.2021

Der TSO mit geplantem Beginn am 01.02.2021 beginnnt erst am Donnerstag, 04.02.2021

Der TSM 2, Beginn geplant am 08.02.2021 wird leider abgesetzt.

Die Teilnehmer und Betriebe ausgefallener Kurse wurden bereits per mail informiert.

Wir bitten wie immer um Ihr Verständnis...

Aktualisierung vom 25.01.2021, 12:30
Eine Entscheidung über aktuelle Kurse ab 01.02.2021 ist noch nicht gefallen.
Derzeit beantragen wir bei den zuständigen Ministerien die Freigabe zur Durchführung der Kurse des Abschlussjahrgangs, so wie es §20 die aktualisierte, 11. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vorsieht.
Ob, in welcher Form, mit wievielen Azubis, wir wieder starten können, legen wir fest, sobald wir eine Antwort vorliegen haben. Die Kurse ab 01.02.2021 sind deshalb zunächst ausdrücklich noch nicht abgesagt.

Aktualisierung vom 08.01.2021, 10:30
Die TSM und TSO Kurse mit Beginn am 11.01. 2020 finden zunächst nicht statt. Die Azubis sind angehalten in die Betriebe zu gehen. Da wir erst am Sonntag mit der Veröffentlichung der zwölften Infektionsschutzmaßnahmenverordnung rechnen und es politische Initiativen gibt, die für eine Durchführung sprechen, ist es möglich, dass - je nach Auslegung - auch Mitte der kommenden Woche mit den geplanten Kursen begonnen werden könnte. Bitte überprüfen Sie diese Seite regelmäßig auf Aktualisierungen.

Für die Azubis, deren Ausbildung ausschließlich in der Schreinerinnung München stattfindet, unsere Fachpraktiker für Holzverarbeitung mit Ausbildungsbetrieb Schreinerinnung München, wird in der kommenden Woche ebenfalls zunächst auf Distanzausbildung umgestellt. Die Ausbilder der Innung nehmen am 11.01.2020 ab 8:00 Uhr Kontakt mit allen Azubis auf.

Aktualisierung vom 07.01.2021, 09:30
Noch warten wir auf verlässliche Infos zur Auswirkung der Verlängerung des Lockdowns auf die berufliche Bildung. Wir gehen davon aus, dass die entsprechende Verordnung heute verabschiedet wird und die rechtliche Auslegung morgen am Vormittag vorliegt.
Kursteilnehmer ab kommenden Montag werden wir - zusätzlich zu der umgehenden Veröffentlichung an dieser Stelle - persönlich kontaktieren, sobald die Entscheidung gefallen ist.

Aktualisierung vom 15.12.2020, 08:45
Leider werden wir den laufenden Kurs im Fritz-Hammerl-Haus abbrechen müssen. Unsere eigenen Azubis gehen ebenfalls ab dem 16.12.2020 in die Distanzausbildung.
Wie es nach dem 10. Januar 2021 weiter geht, steht im Moment nur in der Glaskugel. Wir hoffen aber, dass wir Kurse wie geplant und eingeteilt abhalten können.
Bleiben Sie vernünftig und gesund.

Aktualisierung vom 13.12.2020, 12:45
Unter Umständen erfordern die Beschlüsse der Ministrerpräsidentenkonferenz neue Entscheidungen bezüglich der Kurse bis Ende des Jahres.
Sobald wir neue Vorgaben erhalten, werden wir hier darüber informieren.

Aktualisierung vom 09.12.2020, 10:00
Mit der Veröffentlichung der 10. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung steht fest:
-Maschinenkurse und Oberflächen finden wie geplant statt
-Prüfungstermine finden wie geplant statt
-Die Ausbildung der Fachpraktiker im Fritz-Hammerl-Haus findet weiter statt

Von nicht notwendigen Besuchen des Fritz-Hammerl-Hauses bitten wir abzusehen.
Wir stehen Ihnen aber per mail, am Telefon oder über Videokonferenz zur Verfügung, bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Teilnemer oder Prüfer, die uns besuchen, sind angehalten, Vorgaben unseres Hygienekonzepts umzusetzen.

Aktualisierung vom 08.12.2020, 16:00
Folgende Entscheidungen wurden heute getroffen:
-die Regelschule wechselt ab Morgen, 09.12.2020 in den Distanzunterricht
-die AKB-Förderberufsschule bleibt bei der Präsenz-Beschulung
-Alle Termine zu Prüfungen in unserer Innung bleiben bestehen wie eingeladen

Aktualisierung vom 08.12.2020, 13:30
Nachfolgend geben wir die aktuelle Information der BSHI in München weiter:

Sehr geehrte Damen und Herren,

werte Vertreter der Innungen,
wie Sie sicher der Presse bereits entnommen haben, rechnen wir mit der Umstellung auf Wechsel- oder Distanzunterricht.
Uns liegt derzeit noch keine offizielle Anweisung seitens der Schulaufsicht dazu vor.

Ich darf Sie aber schon jetzt dazu informieren, dass alle Schulen am Kerschensteiner Schulzentrum den Ihnen vorliegenden Blockplan für die Klassen weiter verfolgen werden.

Für die Zeit, in der wir keinen Präsenzunterricht anbieten können, findet das Lernen über die Lernplattform mebis und/oder webex-Videostreaming statt.
Die Schülerinnen und Schüler lernen zu Hause, d.h. sie gehen nicht in die Betriebe.

Die Schülerinnen und Schüler wurden und werden von uns darüber informiert, in welcher Form der Unterricht und das Lernen in Distanz stattfinden wird.

Ich darf Sie bitten, diese Information an die Ausbildungsbetriebe in Ihrem Zuständigkeitsbereich weiterzuleiten.

Ich bedanke mich im Voraus und freue mich auf die weiter konstruktive Kooperation mit Ihnen!

 

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Markus Müller
Schulleiter
____________________________________________________________________________

Landeshauptstadt München Referat für Bildung und Sport Kerschensteiner Schulzentrum

 

Wir bitten deshalb alle Betriebe, unabhängig von weiteren Entscheidungen, die Berufsschüler aller Klassen des Kerschensteiner Schulzentrums weiter für die geplanten Blöcke frei zu stellen, unabhängig davon, ob der Unterricht in Präsenz, Wechsel oder Distanz durchgeführt wird.

Die Schüler der Adolf-Kolping-Berufsschule sind von dieser Regelung sowieso ausgenommen, da der Unterricht in Förderberufsschulen bis auf Weiteres in Präsenz abgehalten werden soll.

Aktualisierung vom 07.12.2020, 10:00
Die neuen Vorgaben haben aktuell noch keine Auswirkung auf unsere Oberflächen- und Maschinenkurse. Sollte es hier neue Entwicklungen geben, informieren wir Sie an dieser Stelle

Aktualisierung vom 04.12.2020, 10:00
Die früher beginnenden Weihnachtsferien haben keine Auswirkungen auf den Blockunterricht. Der letzte Block der Klassen 2d und 3d endet sowieso planmäßig in der KW 51

Aktualisierung vom 30.05.2020, 15:00
Aufgrund der Nachfragen zu den zurückerhaltenen Unterlagen bieten wir am Sonntag, 03.05.2020 um 10:30 uhr eine Sprechstunde für die Prüflinge im  virtuellen Klassenzimmer der dritten Klassen an. Bitte informieren Sie uns bei Interesse über das Kontaktformular

Aktualisierung vom 29.04.2020, 11:00
Die Aktualisierung und Ergänzung haben wir für Sie hier zusammengefasst
Aktualisierung vom 28.04.2020, 15:00
Beschulung Fachstufe, Liebherrstraße:

Die detailierten Infos zur Beschulung in der Fachstufe für Schüler der Regelberufsschule finden Sie hier.

Den Betrieben empfielt die Schreinerinnung München, die Schüler der Fachstufe zukünftig wie folgt frei zu stellen:
3. Klassen, ab 04.05.2020:
Die Auszubildenden besuchen innerhalb der geplanten Blöcke immer am Mittwoch und Donnerstag die Schulen. Die Betriebe stellen Ihre Azubis der dritten Klassen deshalb immer am Mittwoch und Donnerstag, innerhalb der regulär geplanten Blockwochen frei, damit schulischen Pflichten nachgekommen werden kann.

2. Klassen, ab 04.05.2020:
Sr 2a: Online – Unterricht, jeweils Montag und Freitag, währen der geplanten Blockwochen
Sr 2b: hat den 4. Block bereits abgeleistet, derzeit ist kein Unterricht geplant
Sr 2d: Online – Unterricht, jeweils Donnerstag und Freitag, währen der geplanten Blockwochen

1:1 Fertigungsplanung zur Gesellenprüfung
Informationen über den Verlauf der 1:1 Eingabe:
Die 1:10 Vorlagen wurden ausgewertet und die Ergebnisse werden am 29.04.2020 an die Azubis verschickt. Mit den Informationen der individuellen Auswertung kann in den meisten Fällen unmittelbr mit der Fertigstellung der Fertigungszeichnung begonnen werden.
Sobald diese - mit zugehörigen Unterlagen - bei uns eingehen, kann auch mit dem Bau des Gesellenstücks begonnen werden, auch ohne dass der letzte Abgabeterin abgewartet werden muss.

Aktualisierung vom 23.04.2020, 09:00
Gesellenprüfung:
Aufgrund vermehrter Anfragen weisen wir noch einmal auf den zeitlichen Verlauf der Prüfung hin:
Die Azubis mit Abschluss Sommer 2020 haben sich an folgenden Ablauf zu halten:

Abgabe der 1:10 Vorlage bis spätestens 24.04.2020:
In der Folge werden alle Azubis am Dienstag, 29.04. die Freigabe zur Anfertigung der Fertigungszeichnung, ggf. mit der Bitte um Klärung nicht geklärter Punkte erhalten

Abgabe der Fertigungszeichnung und zugehörigen Unterlagen bis spätestens 20.05.2020:
Azubis, die zwischen diesem Termin und der Abgabe der Gesellenstücke noch Kurse belegen, Schulblöcke besuchen oder sonst in Zeitnot geraten, dürfen die Zeichnung/Unterlagen auch früher abgeben. Wir bearbeiten die eingegangenen Zeichnungen kurzfristig und sofort nach Rüchgabe der genehmigten Fertigungszeichnung können die Azubis mit der Fertigung beginnen. Die Zeiteinteilung liegt somit ab kommender Woche in der Hand der Azubis und Betriebe.

Abgabe des Gesellenstücks:
Die Abgabe erfolgt am Werktag vor der Prüfung. Den genauen Termin der Prüfung und der Abgabe erhält jeder Azubi mit der genehmigten Zeichnung von der Innung.

Eine Verschiebung von Terminen ist aus organisatorischen Gründen grundsätzlich nicht möglich.

Aktualisierung vom 16.04.2020, 20:00:
Kurse:
In der Woche vom 20.-24.04.2020 findet der geplante TSM 1 Lehrgang nicht statt. Die Teilnehmer werden über mögliche Nachtermine informiert.
Beschulung:
Derzeit gehen wir davon aus, dass die Beschulung im 3. Lehrjahr kurzfristig wieder aufgenommemn wird. Über Form, Art und Umfang, sowie die Möglichkeiten zur Umsetzung der Hygienevorschriften wird noch beraten.
Für die Klasse SR 2d findet am Freitag, 17.04.2020 um 14:00 Uhr eine Online-Besprechung statt. Die Einladung haben die Azubis direkt erhalten.
Zwischenprüfung ab 11.05.2020:

Die Zwischenprüfungen sind bayernweit verschoben und finden für das 2. Lehrjahr jetzt im Herbst 2020 statt.

Aktualisierung vom 08.04.2020, 13:00:
Beschulung im 2. Ausbildungsjahr:
Nachdem die Beschulung im 3. Ausbildungsjahr jetzt läuft, kümmern sich die Lehrer nun im Laufe der Ferien um das 2. AJ in der Liebherrstraße. Die Innung verschickt nun zeitnah eine Kontaktmail an die Azubis der Klassen 2a, b, c und d.
Wer diese mail bis 09.04.2020 nicht erhält, sollte bitte im Spamordner suchen und sich dann, wenn auch dort keine mail zu finden ist, bei der Innung melden.
Wir versuchen im ersten Schritt auch hier unsere e-mail-Verteiler zu vervollständigen, damit in der Folge in einer online-Besprechung wichtige Fragen geklärt werden können, sofern der Unterricht im Block nicht kurzfristig wieder aufgenommen wird.

Zwischenprüfung ab 11.05.2020:
Nach den Ferien können wir dann auch unsere weitere Planung zu den Zwischenprüfungen ab 11. Mai 2020 bekannt geben. Eine Entscheidung ist hier derzeit noch nicht gefallen.

Aktualisierung vom 02.04.2020, 16:00:
Beschulung im 3. Ausbildungsjahr:
Der Vorstand der Innung hat sich für eine durchgängige Empfehlung an die Betriebe entschieden, die Azubis im 3. Ausbildungsjahr an der BSHI (BS an der Liebherrstraße) ab sofort für zwei Tage in der Woche zur Tagesbeschulung frei zu stellen. Alle nötigen Infos sind im Download unter "20200402_InfoBS_K3" nachzulesen.
Die Regelung gilt bis zur Aufhebung der Schulschließungen.

Fachgespräche:
Anstelle der Fachgespräche reichen die Auszubildenden die nötigen Unterlagen per Post bei der Innung ein.

Als letzter Termin der Einreichung (Eingang in der Innung) wurde der 23.04.2020 angesetzt.
Weitere Informationen haben wir unter "Termine" bereitgestellt. Außerdem ist ein entsprechendes Anschreiben an Azubis und Betriebe bereits in der Post.

Aktualisierung vom 01.04.2020, 14:00:
Der Vorstand berät heute in außerordentlicher Online-Sitzung über gegenüber den Betrieben auszusprechende Empfehlungen zur Beschulung und möglichen Prüfungsabläufen während der Kontakteinschränkung und Schulschließung. Die Ergebnisse werden dann im Prüfungsausschuss besprochen und entsprechende Entscheidungen getroffen und hier veröffentlicht.

Zu den Fachgesprächen gibt es zunächst die Information, dass diese voraussichtlich nicht online stattfinden werden. Die Innung folgt hier einer Empfehlung des Landesverbandes, um weiter vergleichbare Prüfungsbedingungen in Bayern zu gewährleisten. Die Betriebe und Azubis mit Abschlusss Sommer 2020 erhalten hier in den nächsten Tagen weitere Informationen per Post und e-mail

Voraussichtlich morgen werden weitere Entscheidungen und Details veröffentlicht.

Aktualisierung vom 26.03.2020, 10:00:
In der Fachstufe beginnt heute die 3d mit einem Test im online Klassenzimmer. Morgen um 9:00 Uhr startet für diese Klasse der Unterricht und wir hoffen, dass die Anderen bald folgen. Die Innung hat hier in bester Zusammenarbeit mit der Schule eine Plattform bereitgestellt.

Unter "Infos zur Gesellenprüfung" steht jetzt eine FAQ-Liste des ZDHs zu allgemeinen Fragen zu anstehenden Prüfungen zur Verfügung

Aktualisierung vom 20.03.2020, 11:00:
Wir arbeiten weiter so gut wie möglich an einem "normale" Ablauf
Der Vorstand ist aktiv unf hat in einer produktiven Online-Sitzung die Weichen gestellt:
-die Betriebe werden bestmöglich mit Infos versorgt und bei Anträgen usw. vom FSH und uns unterstützt
-Die Berufsschule ist auch in Vorbereitung, die Fachstufe online zu begleiten
-Azubis mit Fachgesprächen nach den Osterferien wurden kontaktiert.
WICHTIG: wer im Sommer zur Gesellenprüfung angemeldet ist und noch keine e-mail von uns erhalten hat, sollte sich dringend per email bei uns melden, damit wir alle Kontakte für ein geplantes ONLINE-Fachgespäch bereitliegen haben. Die Klassensprecher werden gebeten, diese Info mit den Mitschülern zu teilen.
-Die Azubis aus dem Haus der Innung werden telefonisch und online betreut und versorgt, von Seiten der Förderschule und von unseren Mitarbeitern

Ein Hinweis: alle, die mit dem Gedanken spielen, auf Kurzarbeit umzustellen, sollten schon vorab einen Zugang bei der Bundesagentur für Arbeit anlegen. Der link zur Anmeldung ist hier zu finden, bitte bereiten Sie Ihre Betriebsnummer zur Registrierung vor.

Der Weg dahin ist nicht so kompliziert, wie befürchtet und wird hier in einem Video erklärt

Aktualisierung vom 18.03.2020, 11:00:
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu den Fachgesprächen zur Gesellenprüfung vom 20.-23.04.2020:
Alle Azubis sind angehalten, die Fachgespräche weiter vorzubereiten. In welcher Form wir dann die Fachgespräche durchführen können, ist abhängig von der weiteren Entwicklung der Situation. Bis auf Weiteres halten wir aber an den geplanten und eingeladenen Terminen fest.

Die entsprechenden Zeichnungen, Skizzen und die Klärung zu Fragen der Konstruktion bitten wir weiter innerhalb des Betriebs zu besprechen. Fragen zum Münchner Modell können die Azubis per mail, unter Beilage der zur Klärung notwendigen Skizzen, an die info@remove-this.schreiner-innung-muenchen.de richten

Aktualisierung vom 17.03.2020, 11:00:
Wir sehen uns veranlasst, alle Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung bis vorerst 17.04.2020 abzusagen.

Diese Absage beinhaltet alle Oberflächenkurse, alle Maschinenkurse. alle Fortbildungen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktualisierung vom 16.03.2020, 10:30:
Wir rechnen mit weiteren Einschränkungen unseres Betriebs in den nächsten Tagen. Auch die Sitzung des Gesellenausschusses und des Prüfungsausschusses finden in der aktuellen Situation nicht statt.

Wir bleiben auf jeden Fall erreichbar und informieren hier über weitere Entwicklungen.

Aktualisierung vom 13.03.2020, 13:30:
Gerade erreicht uns die Information der Kammer, dass wir ab sofort auf Anordnung des Ministerpräsidenten keine Kurse durchführen dürfen. Diese Anordnung gilt bis auf Weiteres.

Das gilt auch für die Elekrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten ab 19.03.2020.

Für die Betriebe bedeutet dies:
Die Azubis des TSM2 mit Start Montag, 16.02.2020 müssen sich mit Ihren Betrieben in Verbindung setzen.

Für die Azubis
gilt im Gegenzug, dass Sie nicht in die Innung sondern in die Arbeit gehen müssen.

Aktualisierung vom 13.03.2020, 09:15:
Da wir ein kleines Haus sind, setzen wir den Kursbetrieb im Moment fort. Die Situation in den Betrieben unterscheidet sich nicht weitgehend von der in unsem Haus. Nach derzeitigen Stand finden also geplante Kurse bis auf weiters statt. Wir versuchen so auch die Betriebe nicht noch weiter zu belasten, da wir inzwischen von schwierigen Situationen im Zusammenhang mit der Abwicklung von laufenden Aufträgen und auch den geschlossenen Schulen wissen.

Aktualisierung vom 13.03.2020, 09:15:
Da wir ein kleines Haus sind, setzen wir den Kursbetrieb im Moment fort. Die Situation in den Betrieben unterscheidet sich nicht weitgehend von der in unsem Haus. Nach derzeitigen Stand finden also geplante Kurse bis auf weiters statt. Wir versuchen so auch die Betriebe nicht noch weiter zu belasten, da wir inzwischen von schwierigen Situationen im Zusammenhang mit der Abwicklung von laufenden Aufträgen und auch den geschlossenen Schulen wissen.

Auch Fortbildungsveranstaltungen, wie aktuell die "Elektrofachkraft" finden weiter statt.