17.06.2013

Schreinerinnung München startet Möbeltransport

Passau und Deggendorf erhalten Hilfe

Auf Initiative des Mitgliedes Walter Kothig (Kothig Schreinerei und Messebau GmbH) und des Obermeisters Walter Schrödl beteiligt sich die Schreinerinnung München an der Hilfe für die Flutopfer in Bayern.

Zunächst am Mittwoch den 19. Juni nach Passau, werden Möbel aus Messebeständen im großen Maß ausgeliefert und anschließend, dann in Absprache mit den Organisatoren vor Ort, noch einmal nach Deggendorf.

Weitere Betriebe aus München und Umgebung füllen die 3 Lastzüge auf. Außerdem beteiligt sich ein Förderer der Schreinerinnung, die Fa. GO IN aus Landsberg mit einem eigenen LKW voll Ware an dem „GroßschReinemachen“ der Münchner Innungsbetriebe.

„Sobald die Familien wieder in Ihre Wohnungen können, benötigen Sie auch einen Platz, an dem Sie Brotzeit machen können“ heißt es aus der Geschäftsstelle der Innung. „Wir haben gemeinsam mehrere hundert Stühle, Tische und Schränke und könnten auch Vereine, Gastronomen oder Schulen mit einer größeren Anzahl an gleichen Teilen ausstatten, damit am Anfang nicht nur improvisiert werden muss“.

Unterstützt wird die Aktion außerdem durch die Obermeister der Innungen vor Ort, in Passau Franz Ahollinger und in Deggendorf Albert Dietl. Beide haben auch für den Kontakt zu den Koordinatoren vor Ort gesorgt.

Mit in den LKWs sitzen noch einige Azubis der Innung selbst, damit auch das Ausladen der Transporter nicht zur Belastung der Ehrenamtlichen in den Sammellagern wird.