06.05.2014

Fritz-Hammerl-Denkmal aufgestellt

Innung gedenkt dauerhaft dem Ehrenobermeister

die Gedenksäule aus Beton, Stahl und Eichenholz

Direkt vor der Jahreshauptversammlung wurde die Gedenkstehle in einer kleinen Feier enthüllt. Gestaltet wurde die Säule aus Eiche, Beton und Stahl federführend von Walter Schrödl. Geladen waren neben den Mitgliedern vor allem Familie und Freunde von Fritz Hammerl, die gut ein halbes Jahr nach seinem Tod noch einmal tief gerührt erfahren konnten, welchen Stellenwert die Innungsarbeit im Leben des Schreiners, aber auch  sein Wirken für die Innung hatte. Letztendlich wurde das Innungshaus auch feierlich zum Fritz-Hammerl-Haus umbenannt, Schrödl betonte erneut, es sei letztendlich Fritz zu verdanken, dass in München Kurse, Prüfungen und Innungsveranstaltungen in der eigenen Immobilie abgehalten werden können.