27.10.2016

Bereits eine kleine Serie...


…ist aus der Idee entstanden, die Gesellenstücke eines Prüfungsjahrganges in München auf einem Plakat zusammenzustellen. Seit 2014 werden die Stücke lückenlos fotografiert, die Bilder gesammelt und dann, mit Unterstützung der Marketingabteilung des FSH zu einem eindrucksvollen „Aushängeschild“ kombiniert. In diesem Jahr hat erstmals der neue Mitarbeiter im Verband, Herr Andreas Mahn die Bilder bearbeitet und die Vorlage für den Druck erstellt. Die Plakate erhalten die Junggesellinnen und Gesellen auf der Freisprechung, aber auch die Betriebe für Ihre Ausstellungen und Werkstätten. Ein Exemplar geht immer auch an die Berufsschulen, so dass das im CI des Verbands gehaltene Poster weite Verbreitung findet. In München wird bei Besuchen an Schulen und auf Ausbildungsmessen den potenziellen Azubis eindrucksvoll gezeigt, wohin der Weg bei der Ausbildung zum Schreiner führt. Und das mit Erfolg, denn im Prüfungsjahr 2016 wurden erstmals wieder über 100 Azubis zur Gesellenprüfung geführt und auch für Start 2016 gibt es bereits wieder mehr neue Ausbildungsverträge als im Vorjahr.