11.04.2017 Kategorie: Innung München

Alter und neuer Obermeister

Werner Plaschke im Amt bestätigt

Der neue Vorstand der Innung

Karl-Heinz Kaulich, neben seinem Kollegen Franz Schmeller, erhielt am Abend noch die goldene Ehrennadel des Landesverbandes FSH

Die geehrten Mitglieder mit Bezirksvorsitzenem Martin Vilgertshofer (ganz links)

Am 3. April 2017 wurde Werner Plaschke einstimmig im Amt des Obermeisters bestätigt. Sein neuer Stellvertreter ist sein bisheriger Vorstandskollege, Michael Bayer aus Grünwald. Verlassen haben den Vorstand der ehemalige Obermeister Walter Schrödl, der die letzten drei Jahre noch als Stellvertreter agierte und die Vorstände Richard Meier und Axel Pfeil. Alle drei wurden für Ihre Verdienste um die Innung gewürdigt und verabschiedet. Neu in den nun verjüngten Vorstand wurden gewählt: Christian Achenbach, der aus einer Fensterbauerfamilie stammt und sich auch den Bereich Technik in der Innung aufbauen und eine Arbeitsgruppe Fenster einrichten möchte. Außerdem Marco Schiller, der gemeinsam mit seinem Partner Michael Wimmer eine größere Schreinerei in Gräfelfing betreibt und sich um die Belange der Ausbildung kümmern möchte. Als dritter neuer Vorstand wurde Thomas Schütz gewählt, der seinen Betrieb an der Grenze zum Kreis Dachau hat und seine Kontakte mit den Partnern der Innung einbringen wird und außerdem großes Interesse an der Zusammenarbeit mit den beruflichen Schulen angemeldet hat. Der Obermeister freute sich sichtlich, dass die Wahlversammlung auf großes Interesse bei den Mitgliedern gestoßen war und sah hier den Beleg für gute Arbeit in den letzten drei Jahren. Als eine der wenigen Innungen kann München seit 2010 wieder jährlich steigende Mitgliedszahlen verzeichnen und hat so Ende 2016 erstmal wieder die 130 Mitgliedermarke knacken können. Besonders der hohe Anteil an jungen Betrieben zeige, so Obermeister Plaschke, dass die Innung als Idee wohl keinesfalls ein Auslaufmodell sei. Er lobte auch die Arbeit der Geschäftsstelle und freue sich auf die nächsten drei Jahre im Amt des Obermeisters, besonders auch mit dem neuen Stellvertreter Michael Bayer an seiner Seite.

Zum Abschluss der Versammlung ehrte der Bezirksvorsitzende Martin Vilgershofer noch verdiente Mitglieder der Innung mit den Auszeichnungen des FSH.
Die silberne Ehrennadel für langjährige Vorstandstätigkeit oder Arbeit in den Ausschüssen erhielten:
Richard Meier, Judith Aicher, Günter Schrägle, Werner Plaschke, Max Riederer, Joseph Gröbmeier und in Abwesenheit Hubert Prifling
Mit der Goldenen Ehrennadel wurden ausgezeichnet:
Karl-Heinz Kaulich und in Abwesenheit Walter Schrödl